noscript-img

Nice

„Halloween mit deinen offiziellen Fanseiten“

Nice

„Vote DEINEN Hit: Purple Disco Machine [AUFLÖSUNG]“

Viel spaß

„Heute ab 19:00 Uhr: Beatbox“

Ecotron oder doch Recycler? Was denn nun?

09. Oktober 2021

Eine kleine Kolumne (bzw. aufbereitete Gedanken, zur kommenden Funktion)


Puhekupla hat vor einigen Tagen einige Möbelserien entdeckt, darunter auch eine, die man keiner normalen Kampagne, sondern einer neuen Funktion mit dem Namen "Recycler" zuweisen konnte (die Möbel dazu findest du hier). Seitdem wurde diese Entdeckung mit der Rückkehr des Ecotrons gleichgestellt - aber ergibt das eigentlich überhaupt Sinn?

Zur Erklärung: Mit dem Ecotron konnte man eine bestimmte Menge an Möbelstücken aus seinem Inventar abgeben, wofür man letztendlich eine Überraschungsbox bekommen hat, in der sich von einem "häufigen" Gegenstand bis hin zu einem "Ultrarare" einer bestimmten Ecotron-Möbelserie befinden konnten. Die Wahrscheinlichkeiten dazu wurden jeweils im Katalog beschrieben und erklärt.

Die entdeckten Möbel der Recycler-Serie sehen nun allerdings nicht danach aus, als würden sich diese zukünftig von Wahrscheinlichkeiten eines dieser Möbelstücke zu bekommen unterscheiden, sondern vielmehr als wären die Chancen gleich. So ähnlich funktioniert der Recycler übrigens auch im Tochterprojekt "Hotel Hideaway" (wobei dieser noch etwas tiefergreifendere Funktionen beinhaltet, da Gegenstände dort Sternebewertungen besitzen). Das würde auch erklären, warum das Craftingfenster als es eingeführt wurde für eine kurze Zeit "Crafting & recycling" hieß - da die Funktion dafür zukünftig wiederverwendet wird.

Screenshot aus Hotel Hideaway von ClubHideaway.eu - mehr dazu hier

Aber was würde das für uns bedeuten?

Im Endeffekt könnte das nur bedeuten, dass der Recycler nicht mehr dazu genutzt wird das wertvollste Möbelstück zu erhalten, sondern ernsthaft um die Möbel aus der Serie zu nutzen und ihr einen bestimmten Wert zuzuschreiben. Die Möbel des Ecotrons wurden früher immer sehr deutlich als "billig" und "noobig" abgestempelt, da sie ein (mehr oder weniger) ungewolltes Nebenprodukt von Glücksspiel waren, um Rares zu "erhalten". Diese Entwicklung des Recyclers würde das in meinen Augen (insb. für neue User, die Habbo für die Zukunft irgendwann bestimmt ansprechen möchte) verbessern. Außerdem hoffe ich darauf, dass man große Kampagnen nutzt, um auch die Möbelserien darin anzupassen oder zu erweitern.

Sulake hat mit der Funktion viele Möglichkeiten neuen Usern einen angenehmeren Aufenthalt und Einstieg zu bereiten. Ob sie diese wirklich nutzen, wird sich dann in Zukunft zeigen. 

Erinnerung: Bisher ist nicht klar, ob und wie die Funktion jemals ins Hotel einziehen wird - es ist also gut möglich, dass Sulake diese noch näher an den altbekannten Recycler anpassen wird.

Aber wie seht ihr das eigentlich? Würde Sulake damit den falschen Weg gehen, oder habt ihr noch andere Vorschläge, die euch im Kopf herumschwirren? Ab damit in die Kommentare!

Kommentare (20)

Gondora

vor 5 Tagen

Den brauchen wir dringend zurück hab viel kalenderschrott

Furano

vor 1 Woche

Mal schauen was das wird.

::G-Styler::

vor 2 Wochen

Abwarten was die Zukunft bringt^^

MalerWanne

vor 2 Wochen

Nur damals hat es mit Habbo genauso angefangen und hat sich leider erst im Laufe der Zeit abgekapselt... Es gab viel mehr was einen gefesselt hat, es fehlt der neue hauch wie z.B. Ecotron oder neue Achievements oder einfach mal neue Möglichkeiten welche es anregen ohne Profit wie z.B. NFTs.
Es müsste auch eigentlich wieder mehr Staffs geben oder erstmal Werbung bzw. neue Angebote wie 2 Bündel zum Preis für 1.
Es sind ja schließlich ein paar mit HH groß geworden und es wäre schade, wenn es irgendwann schließt und sie selbst merken, dass sie was Gutes verloren haben.

Prodiigy

vor 2 Wochen

Weil sich Habbo definitiv nicht mehr lohnt als Hideaway. Hideaway hat deutlich mehr User als das Habbo, wovon fast alle Kinder sind.

Hideaway hat Zukunft - für den Spieler, für den Entwickler, und für Werbetreibende. Habbo hat das alles nicht. Deswegen schicken sie ihre besten Leute ja erst dann zu Habbo, wenn sie damit Geld verdienen können (NFTs).

MalerWanne

vor 2 Wochen

Die Frage ist, warum stecken sie so viel Energie in Hideaway, obwohl sich HH mehr lohnen würde....

.mojo

vor 2 Wochen

Bin gespannt!

PommesOhneAlles

vor 2 Wochen

Mag die neuen Recyclemöbel tatsächlich ziemlich. Letztendlich ist es mir etwas egal, wie genau es funktioniert – habe genug Kalenderzeug. Freue mich, dass ich nicht mehr wie mit 14 versuchen werde wertvollere Möbel in den Ecotron zu stecken, um eventuell eher Rares rauszubekommen. ;_;

Falkum

vor 2 Wochen

Also wenn das wie damals wird, dann finde ich das eine Tolle Funktion

Benchi.

vor 2 Wochen

Schaun wa mal

MalerWanne

vor 2 Wochen

Mal sehen was daraus wird.

HappyBoyx3

vor 2 Wochen

Bin auch gespannt..

HappyBoyx3

vor 2 Wochen

Bin auch gespannt..

andreas.s

vor 2 Wochen

Bin gespannt wie das ganze dann aussehen wird.

T0WLY

vor 3 Wochen

Endlich wird man wieder seinen Schrott los und bekommt immerhin was dafür.

:SoUtHaFrIkA:

vor 3 Wochen

Find die Möbel scheisse

Konyalim.

vor 3 Wochen

Klingt auf jeden fall sehr nützlich

FelixDerBeste

vor 3 Wochen

Ich mag die Pflanzen besonders in den neu gefundenen Möbeln.
Wieso wird der Autor / die Autorin hinter der Kolumne geheim gehalten (Beatie)?

Bericht

vor 3 Wochen

Der Ecotron gefällt mir, dagegen die Möbel überhaupt nicht.

Lujo1997

vor 3 Wochen

Ich fand die Ecotron System damals echt gut und habe es oft genutzt, um diese Überraschungsboxen zu bekommen. Aber ob nun dieses System in der gleichen Form wiederkommt oder Habbo sich für Recycling entscheiden wird, wäre mir persönlich gar nicht so wichtig. Zumal ich die entdeckten Möbel nicht sooo toll finde.

Trotzdem wünsche ich mir solch eine Funktion schon länger. Gerade durch die ständigen Kalender wird man mit wertlosen Möbeln überschwemmt. Wenn man dadurch sein Inventar etwas verkleinern könnte, wäre ich schon zufrieden. :D

Beatie

HabMusic :: MusicOnly

Klaas; The Weather Girls

It's Raining Men (Klaas Remix)

16 Habbos

hören HabMusic